Samstag, 15. März 2014

Sching Schang Haku-Schong!

Beginn der Pollenflugsaison oder Erkältung? In letzter Zeit muss ich dauerhaft niesen. Und wie klingt das?

Das klingt in etwa so:
Haku-Schon!
Häku-Schun!
Tschun!
Hättschun!
Ktschun!
Häpsch!

Eine deutsche Arbeitskollegin ohne "Migrationshintergrund" fragte mich einmal, ob es was Japanisches sei. Die Antwort lautet eindeutig: Ja!

Ich habe die eine Hälfte meines Lebens in Japan und die andere Hälfte in Deutschland verbracht. Zwischendurch habe ich auf der Schule Englisch, Französisch und Latein als Fremdsprache gelernt (na ja, in Latein ging's nur um Vokabeln und Grammatik, die ich sowieso nach dem Latinum größtenteils unwiederbringlich ins Meer des Vergessens versenkt habe). Im Moment lerne ich Koreanisch. Aber niesen tu ich noch in meiner Muttersprache, und das wird sich wahrscheinlich nicht mehr ändern - und das ist auch gut so!

Aber so groß sind ja die Unterschiede eh nicht, finde ich.

Eine flüchtige Google-Recherche ergibt, dass man auf Koreanisch "Etschi!" (에취!) und auf Chinesisch "Ati!" sagt. Das klingt fast so wie das deutsche "Hatschi", französische "Hatchoum!" und englische "Attchoo!". Offiziell niest man in Japan: "Hakuschon!".

Der französische und japanische Laut sind meiner Meinung nach vorteilhaft, weil der Mund am Ende des Niesvorgangs geschlossen wird.

Na ja, Hauptsache, der Nieser wird nicht unterdrückt.

Kommentare:

  1. Erst mal: Gesundheit! Bei uns im Vietnamesischen klingt Niesen etwa so: Hac-Si! (Zum Glück ist Niesen nicht ansteckend wie Gähnen ;) )

    Eigentlich sehr interessant, dass auch so elementare Sachen wie die Wortmalerei beim Niesen so unterschiedlich sein kann...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yenhan! Danke für Deinen Kommentar und Deine Genesungswünsche.

      Hac-Si klingt total cool, viel cooler als Haku-schon. Beim nächsten Mal versuche ich es dann mal auf Vietnamesisch!

      Liebe Grüße
      Ko

      Löschen